Bunkerbande – NHL Kombiteam 3:3 (0:1, 1:2, 2:0)

Nachdem die Bunkerbande 2.0 am Vormittag das Team der Steelers mit 5:3 in die Knie zwang war am Abend die A-Mannschaft der Bunkerbande am Zug. Es geht um nicht weniger als den Klassenerhalt.

Das NHL-Kombiteam erwischte einen besseren Start. Zeitweise wirkte es so, als wären die Bunkerbanditen nicht wirklich bei der Sache. So gewannen die Spieler des NHL-Kombiteams in dieser Phase die meisten Zweikämpfe. In der 19. Spielminute wurde diese Passivität bestraft und das NHL-Kombiteam ging in Führung.

Spielertrainer Roland “Josh” Joham nutzte die erste Pause, um die Cracks der Bunkerbande mit einer geharnischten Brandrede aufzurütteln. Die Bunkerbanditen zeigten nun etwas mehr Biss, doch es war erneut der Goalie der Bunkerbande, der nach einem unglücklich abgefälschten Schuss hinter sich greifen musste. Wenig später geriet die Bunkerbande mit 0:3 in Rückstand.
Die Cracks von der Bunkerbande ließen allerdings nicht locker. Lukas Landl brach den Bann und verkürzte auf Zuspiel durch Roland “Josh” Joham den Rückstand, bevor die zweite Pausensirene erklang.

Im dritten Drittel fasste sich Josh ein Herz und erzielte nach einer herrlichen Einzelaktion den Anschlusstreffer mit einem platzierten Schuss ins kurze Eck. Die Bunkerbande schaffte es jedoch nicht, die schnellen Angreifer des NHL-Kombiteams in den Griff zu bekommen, sodass die Gastgeber immer wieder zu hochkarätigen Chancen kamen.
Ausgerechnet in einer Unterzahlsituation erzielte Dominik Neubauer – der bereits am Vormittag für das Farmteam der Bunkerbande ein Spiel bestritt – nach Zuspiel von Josh den so wichtigen Ausgleichstreffer.
Kurz vor der Schlusssirene kam es zu einem Gerangel im Drittel des Kombiteams, doch Lukas Landl behielt einen kühlen Kopf und ließ sich zu keinen Dummheiten hinreißen. Das Kombiteam wollte nach der 3:0-Führung unbedingt siegen und kreuzte in der Schlussphase immer wieder brandgefährlich vor dem Kasten der Bunkerbanditen auf.

Letztlich war es ein glücklicher Punktegewinn für die Bunkerbande, der man ansah, dass sie seit 2 Wochen nicht mehr auf der Eisfläche stand. In den zwei noch ausstehenden Partien geht es um jeden Punkt.

  • Share/Bookmark

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst zum Ende springen um eine Antwort zu hinterlassen. Anpingen zur Zeit nicht erlaubt.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Tags kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


− 3 = zwei